Wieder eine ereignisreiche Woche hinter uns…

Ringvorlesung, Vorlesung zur Geopolitik und Treffen mit dem Bundestagspräsidenten

Die Zeit vergeht hier wie im Flug… Die Wüste liegt schon zwei Wochen zurück und in zwei Wochen sind wir schon wieder in Galiläa! Irgendwas stimmt hier mit der Zeit nicht – abgesehen davon, dass sie jetzt umgestellt wurde :D. Aber so schnell wie hier die Zeit vergeht, das kann ja eigentlich nicht normal sein.

In der letzten Woche hatten wir einige spannende Veranstaltungen, von denen wir hier kurz berichten möchten.

Zunächst einmal war der Leiter des Bereichs Stipendien Südliche Hemisphäre des DAAD Herr Dr. Hülshörster in der vergangenen Woche bei uns im Studienjahr. Er hat eine Veranstaltung zur Geopolitik im Nahen und Mittleren Osten gehalten und uns authentische, spannende und interessante Einblicke gewährt in die Geschichte und die aktuellen Entwicklungen in der Region hier. Vor allem seine persönlichen Eindrücke waren faszinierend. Dadurch, dass er die gesamte Woche hier war, hatten wir am Mittwoch dann auch einen Empfang mit zwei weiteren Vertreterinnen des DAAD aus Ostjerusalem und aus Tel Aviv sowie mit einer Vertreterin der deutschen Botschaft in Tel Aviv. In kurzen Statements haben wir uns und das Studienjahr vorgestellt, bevor wir über verschiedene Themen rund um Studienjahr und Auswahlverfahren gesprochen haben. Anschließend ging es bei Wein und Käse und Burrecas gemütlich in der Cafeteria weiter.

Die zweite spannende Veranstaltung, die wir erleben durften, ist die Ringvorlesung, welche wir gemeinsam mit „Studium in Israel“, einem theologischen Studienprogramm der Erlöserkirche in Jerusalem, haben und in der wir uns mit dem jüdisch-christlichen Dialog beschäftigen. Bereits an zwei Freitagen haben wir mit Texten gearbeitet, welche sich mit der Entwicklung des Dialoges auseinandersetzen und diesen von evangelischer und katholischer Seiten beleuchten. Am vergangenen Freitag stand dann die Podiumsdiskussion zum letzten Communio-Artikel von Papa Emeritus, Josef Ratzinger, an. Drei verschiedene Perspektiven auf den Text wurden uns zunächst in kurzen Vorträgen vorgestellt, bevor am Nachmittag darüber diskutiert wurde.

 

Unterbrochen wurde dieser Tag vom Besuch des Bundestagspräsidenten Herrn Wolfang Schäuble, der die Dormitio besuchte und wir als Studierende durften dann auch dazu kommen. Das „Studienjahr“ sowie „Studium in Israel“ wurden kurz vorgestellt, bevor wir ein großes gemeinsames Gruppenfoto und eins mit den DAAD-Stipendiaten machten und unseren Studientag fortsetzen.

 

Da immer wieder betont wird, wie viele Termine noch vor uns liegen, war diese Woche wohl erst der Anfang, was das angeht. Aber so schlimm ist es gar nicht und wenn die Woche rum ist, dann

„müssen wir uns nicht mehr gut benehmen und können endlich wieder wir selber sein.“

Kleiner Scherz am Rande natürlich!

Hier ist es jetzt übrigens auch mal ein bisschen kälter und herbstlicher geworden. Den Sommer bekommen wir hoffentlich in Galiläa wieder. Ist ja furchtbar, wenn es nur noch 20°C sind.

In dem Sinne wünschen wir allen in Deutschland einen guten Start in den November! 😀

Herzliche Grüße aus Jerusalem,

Anna-Lisa und Jessica!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s